Das Gesetz 248/2005 zur Regelung der Freizügigkeit rumänischer Staatsbürger im Ausland dürfte sich zur Freude vieler Rumänen bald ändern: Wer seinen Wohnsitz außerhalb Rumäniens hat, könnte möglicherweise in Zukunft seinen Reisepass auch als Personalausweis nutzen können. Hintergrund der angestrebten Gesetzesänderung ist die Tatsache, dass hunderttausende im Ausland lebende Rumänen sich nur durch ihren Reisepass ausweisen können. Die Initiatoren der Änderung fordern, dass der Reisepass durch die Erwähnung des Wohnsitzes mit einem Personalausweis gleichzusetzen ist. Bis es zu der Gesetzesänderung kommen kann, muss der Senat als auch die Abgeordnetenkammer eine klare Zustimmung erteilen.

Bis dahin passen Sie bitte auf, welchen Reisepass Sie verwenden, da einige Nicht-EU-Länder keine vorläufigen Dokumente akzeptieren!