Große Marken sichern ihre Produkte mithilfe von „Batch-Codes“, die online auf offiziellen Websites verifiziert werden können: Onlinecode, die Nummer auf der Unterseite der Glasflasche und die Nummer auf der Kartonverpackung des Parfums müssen übereinstimmen. Das den Karton umhüllende Cellophan sehr dünn, und ohne dass der Kleber sichtbar ist. Wichtig ist auch die Beschriftung auf der Verpackung – alles muss grammatikalisch korrekt sein und das Herkunftsland muss genannt sein. Außerdem haben alle Verpackungen großer Marken verschiedene Symbole und Kennzeichen, die schwer zu fälschen sind.

Parfums sollte man vormittags kaufen, wenn der Geruchsinn noch frisch und ausgeruht ist. Nachdem man das Parfum auf den Teststreifen gesprüht hat und der der Duft sich gesetzt, sollte man ihn erst vom Teststreifen aus riechen. Dann kann man den Duft, wenn er einem gefällt, auf die Haut sprühen. Wichtig: Um zu sehen, ob das Parfüm auf der Haut verträglich ist, ist es ratsam, das Parfum mindestens eine Stunde lang auf der Haut zu lassen, ohne es abzuwaschen oder mit anderen Düften zu mischen. Außerdem sollte man den Duft auch in einer geruchlich-neutralen Gegend testen, um zu sehen, ob er einem auch außerhalb der überladenen Parfümerie gefällt.

Der Unterschied zwischen Eau de Toilette und Parfum besteht in der geringeren Konzentration des Duftes im Eau de Toilette, wodurch der Duft schneller verfliegt.