Rumänien ist ein tolles Land zum Reisen. Die Schönheit der Natur, erfreut das Auge und bringt das Herz zum Singen. Das ist nicht nur so daher gesagt, sondern die Realität, die durch solch schöne Touristenattraktionen wie die Bicaz-Schlucht noch verstärkt wird, die viele Reisende anzieht.

 

Der Bicaz-Klamm, oder auch Schlucht (auf Rumänisch „Cheile Bicazului“), ist eine der attraktivsten Touristenattraktionen des Landes und zieht sich über 20km durch die Stadt Bicaz. Sie liegt zentral am Hășmaș-Gebirge in den Ostkarpaten. Nördlich und nord-westlich angrenzend zum Berg Suhard Mare (1506m) und süd-östlich zum Berg Suhard Mic (1352m), und verbindet sie die Kreise Neamț und Harghita.

 

Die Schlucht hat eine Länge von 8km und erstreckt sich zwischen den Kurort Lacul Roșu und dem Dorf Bicazul Ardelean. Es wurde aus dem Fluss Bicaz und dessen Wasserstrom geformt und verbindet Transilvanien mit Moldavien. Es ist Teil des Nationalparks Bicaz-Klamm-Hășmaș, welches geschützte Gebiete hat, wie: Lacul Roșu (Roter See), Cheile Bicazului (Bicaz-Klamm), Cheile Sugaului (Sugau-Klamm),  Hășmașul Mare (Großer Berg Hășmaș), Piatra Singuatică (der Einsame Fels) und Hășmașul Negru (der Schwarze Berg Hășmaș).

 

Die Schlucht wurde natürlich aus dem Fluss Bicaz, während der mesozoischen Kalkauswaschung, geformt. Die große Auswahl der Gesteinsarten die geformt wurden, machen die Bicaz-Schlucht zu einem der bemerkenswertesten Touristenrouten Rumäniens. Die vertikalen Wände stehen stellenweise so nahe aneinander, dass nicht mal Sonnenlicht durchscheinen kann. Die Schlucht steht nahe an den Gipfeln von dem Ucigașul (Mördergrube), Piatra altarului (Turnul Bărdosului), Suhard und stellt das Paradies auf Erden für Bergsteiger dar. Auf diesen Gipfeln wächst zudem Edelweiß, welches unter Naturschutz steht und unter Strafe steht, wenn es ausgerissen wird.
Hier kann man auch Gämse bewundern.

 

Die Kalkwände und Fesen verstecken Höhlen von unglaublicher Schönheit (Wasserfallhöhle-Peștera Cascada, Schwarze Höhle- Peștera Neagră) und Karsthöhlen Licaș, Avenul cu Trei Intrări). Alle Nebenflüsse, des Bicaz bilden eigene Schluchten (Bicăjel-Schlucht, Șugag—Schlucht, Lapos-Schlucht).

 

Touristenrouten in der Gegend:

 

  • Bicaz-Schlucht – Schöner Aussichtspunkt vom Berg Șuhardul Mic (Wanderweg mit 3km Länge)
  • Strecke Bicăjel-Tal Piatra Cherecului (Diese Strecke dauert 6 Stunden und ist der Schwierigkeitsgrad beträgt medium)
  • Strecke Bicaz-Schlucht – Dorf Barnadu-Vf, Vithovos (Dauer: 7-10 Stunden, Schwierigkeitsstufe: medium)
  • Strecke Bicăjel-Schlucht Poiana Suducel Surducului Weg Saua Verescheu Lacu Roșu (Roter See) Bicăjel-Schlucht (Rundweg) (Dauer: 3-4 Stunden; Schwierigkeitsgrad: medium)
  • Strecke Bicaz-SchluchtPiatra Altarului Canionul Laposului Piatra Bardos Fânariile de pe Cupas Saua Cupas (Dauer: 3-4 Stunden; Schwierigkeitsgrad: medium)