via pixabay by Conmongt

Nach dem Unentschieden (0:0) gegen Frankreich steht die rumänische Nationalmannschaft bei der U21-WM im Halbfinale. Für die jungen Rumänen ist dies der erste Einzug in das Halbfinale einer Europameisterschaft. Der deutschen Mannschaft reichte zuvor bereits ein Unentschieden (1:1) gegen Österreich. Gastgeber Italien ist somit ausgeschieden.

Nach ihren Siegen gegen Kroatien und England während der Gruppenphase genügte der rumänischen Mannschaft ein Unentschieden gegen die Franzosen, um das Ticket für das Finale aus der Gruppe C zu lösen. Während des Aufeinandertreffens war die rumänische Mannschaft während der ersten Halbzeit deutlich aktiver. Aber auch für die französische Nationalmannschaft reichte das Unentschieden aus und so ließen es beide Mannschaften in der zweiten Halbzeit ruhiger angehen. Frankreich trifft derweil auf Mitfavorit Spanien, welcher zuvor als Gruppensieger der Gruppe A hervorgegangen war.

Das Team um den Sohn der rumänischen Fußballlegende Gheorghe Hagi, Ianis Hagi, ist damit eine der Überraschungen bei der diesjährigen U21-EM. Die Mannschaft steht nun im Duell mit den Favoriten Deutschland, Frankreich und Spanien um den EM-Titel der U21-Jährigen. Vor dem Finale müssen sich die Rumänen jedoch noch dem Titelverteidiger Deutschland stellen.

Der Kampf um den EM-Titel bleibt dementsprechend spannend. Wird sich der Neuling unter den U21-Profis gegen die drei noch verbliebenen Favoriten Deutschland, Frankreich und Spanien dieser Europameisterschaft durchsetzen können? Das Halbfinale Rumänien gegen Deutschland findet am am Donnerstag, den 27. Juni 2019, um 18 Uhr in Bologna statt. Das zweite Halbfinale Frankreich gegen Spanien steigt am selben Tag um 21 Uhr in Reggio Emilia. Das Finale wird am 30. Juni 2019 um 20:45 Uhr im Stadio Friuli in Undine stattfinden.

via pixabay by Conmongt