Laut UNESCO ist Keramik aus Horezu „ein einzigartiges traditionelles Handwerk“, das von Männern und Frauen gemeinsam ausgeübt wird. Horezu liegt im Norden von Valcea, hier findet der Herstellungsprozess statt, und zwar unterteilt in mehrere Schritte. Laut der Beschreibung von der UNESCO übernehmen die Männer üblicherweise die Gewinnung des Tons. Dieser wird dann gereinigt, zerteilt, nass gemacht, geknetet, gepresst und gemischt. Sodass am Ende der berühmte Rohstoff für die Keramik aus Horezu entsteht. Frauen erledigen zumeist die Dekoration der Objekte unter Verwendung von Techniken und Werkzeugen, die die traditionellen Keramikstücke auszeichnen. Diese besondere Geschicklichkeit, zusammen mit dem aufwändigen Herstellungsprozess, in Kombination mit den speziellen Farben macht die Keramik so besonders. Die Farbpalette reicht von braun, rot, grün und blau zum berühmten Horezu-Elfenbein.

Im Jahr 2012 entschied die UNESCO, dass Horezu Keramik alle Qualifikationen hat, um als immaterielles Kulturerbe aufgenommen zu werden, da es aufgrund der Färbung und Bedeutung der verwendeten Zeichen weltweit einzigartig ist.

 

#romania #manastireahorezu #ceramica #ceramicadehorezu #valcea #judetulvalcea

A post shared by Macelaru Ionut Silviu (@ionut_macelaru) on

Die wichtigsten Symbole in der Dekoration der Keramik sind durch die Flora und Fauna inspiriert: ein Hahn, ein Baum, eine Schlange, Schneeglöckchen, Blätter, Kiefer (als Symbol für Unsterblichkeit), Rosenknospen, die Sonne, Sterne, Weizenähre (Wohlstand), Klee (Glück), Doppelspirale, Baum des Lebens oder ein Pfauenschwanz.

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Motive der rumänischen Keramik zu gruppieren, entweder kreisförmig oder radial.

Geometrische Elemente werden ebenso verwendet: Punkte (Tröpfchen aufgetragen und Komma), kurze parallele Linien, Geraden, Wellen, Kreise, Spiralen, Serpentinen (kontinuierlich oder gebrochen), Halbkreise und viele mehr.

Auch Strukturen wie Bogengänge, manchmal getrennt voneinander platziert manchmal verbunden, werden verwendet. Auch traditionelle Brancovean Motive, wie die Spirale (die den Strudel des Lebens symbolisiert) können auch erscheinen.

 

Astazi la H o r e z u incepe targul ceramicii romanesti "Cocosul de Horezu" (traditie din 1971). Ceramica de Horezu (patrimoniu UNESCO) pe mine ma fascineaza in mod deosebit. Poate si pentru ca are o puternica simbolistica neimaintalnita prin alte colturi ale lumii. Mergeti sa vizitati si satul Olari (4km de Horezu), de fapt vatra ceramicii romanesti unde locuiesc si au atelierele familiile traditionale de olari, aflate si la a patru generatie. Cumparati, daruiti sau asezati la loc de cinste farfuriile sau bolurile care nu sunt smaltuite la exterior (semn de autentic Horezu). Nu se stie cat vor valora peste ani… #olari #unesco #ceramicadehorezu #cocosuldehorezu #ceramica #ceramica #traditionsinromania #handcrafted #pottery #village #ruralromania #foodandculture

A post shared by Romana Rista (@fatacaregatestecuflori) on