Integrationskurse

Ihr seid erfolgreich in eure erste Arbeitswoche gestartet und auch der Bäcker nebenan weiß, welches Brötchen ihr zum Frühstück mögt. Gerne würdet ihr jetzt in der Mittagspause mit den Kollegen über die aktuellen politischen Entwicklungen debattieren können oder mehr über Traditionen wie das „Abendbrot“ oder den Sonntagsspaziergang lernen. Da hilft ein Integrationskurs: hier könnt ihr Deutsch lernen oder verbessern. Ihr erfahrt auch zusammen mit anderen Neuankömmlingen vieles über die deutschsprachigen Länder, ihre Traditionen, ihre Geschichte und vieles mehr. Und ihr habt natürlich die Gelegenheit, andere Menschen persönlich kennenzulernen.

Was ist ein Integrationskurs?

Integrationskurse sind Sprach- und Orientierungskurse. Hier geht es um Alltägliches wie Arbeit & Beruf, Einkaufen, Fernsehen & Radio oder Kindererziehung. Auch Behördenbesuche, E-mails oder Briefe schreiben und Bewerbungsgespräche sind Thema. Aber auch das Land selbst lernt ihr hier von allen Seiten kennen: Kultur und Politik, das Zusammenleben in Deutschland sowie die Werte der deutschen Gesellschaft. Der Sprachkurs besteht normalerweise aus 600 Unterrichtsstunden, der Orientierungskurs aus 60 Stunden. Spezielle Kursarten werden unter anderem für Frauen, Eltern oder junge Erwachsene bis 27 Jahre angeboten. Am Ende des Kurses gibt es eine kostenlose Abschlussprüfung für alle Kursteilnehmer.

Kann ich an einem Integrationskurs teilnehmen?

Die Integrationskurse sind für alle gedacht, die neu nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz kommen und sich mit ihrem Deutsch noch nicht problemlos im Alltag zurechtfinden. Ob Sie einen Kurs besuchen dürfen oder eventuell verpflichtet sind, an einem Kurs teilzunehmen, hängt von Ihrem Herkunftsland und Ihren Deutschkenntnissen ab.

Als Staatsangehörige der EU seid ihr im Rahmen freier Kursplätze eingeladen, an einem Integrationskurs teilzunehmen, wenn ihr Deutsch lernen oder verfeinern wollen. Ihr seid hierzu aber nicht verpflichtet. EU-Bürger können die Zulassung zu einem Integrationskurs bei der jeweiligen zuständigen Behörde beantragen. Hier findet ihr Beratungsstellen, die dazu noch ins Detail gehen können.