Der Internationale Frauentag wird alljährlich am 8. März gefeiert, um an die sozialen, wirtschaftlichen und politischen Errungenschaften der Frauen zu erinnern. Des weiteren möchte er auch auf die Diskriminierung und Gewalt aufmerksam machen, die in unserer Gesellschaft noch immer präsent sind.

Der Tag des 8. März wird dabei symbolisch mit Blumen verbunden. Dabei wurde speziell die Tulpe für diesen Tag ausgewählt, da sie den Frühling repräsentiert. Der Frauentag hat dabei seinen Ursprung in der griechischen Mythologie, bei der die Göttin Cybele, die Göttin der Erde, verehrt wurde. Die Göttin wurde später in die rumänische Mythologie übernommen und führte den Kult der Göttin Cybele in den römischen Kalender ein. Um das 17. Jahrhundert, feierte man den “Sonntag der Mutterschaft”, ein Ereignis, bei dem jede Mutter im Lande eine Torte erhielt. Die Mütter gaben ihren Kindern im Gegenzug ihren Segen. 1977 wurde der 8. März durch eine Resolution der UN-Generalversammlung zum Internationalen Frauentag (allgemein als Frauentag bezeichnet) erklärt.

Der Internationale Frauentag am 8. März wurde 1975 zum ersten Mal gefeiert. Der Tag des 8. März, gibt uns dabei die Gelegenheit, um den Frauen zu sagen, wie sehr wir sie schätzen. Sei es die Mutter, Schwester, Tochter, Frau oder Freundin. Also ergreift die Chance!

Image by Olga1205 on Pixabay