Zutaten:
• 200 ml Milch
• 20 g frische Hefe oder 1 Trockenhefe-Beutel
• 25 ml Öl
• 1 Esslöffel Zucker
• 1 Ei
• Die Rinde einer Zitronenrinde einer Orange
• Salz
• 450 g Mehl

 

Zubereitung:
1. Lösen Sie die Hefe und den Zucker in warmer Milch in einem gestapelten Behälter. Fügen Sie die Hälfte des Mehls, Salz, Öl, Ei und Zitrusschale hinzu.


2. Der Teig bleibt etwas klebrig. Bestreuen Sie ihn mit Mehl und dekcen Sie ihn mit einem sauberen Küchentuch ab.


3. Nach 1-2 Stunden, wenn der Teig sein Volumen verdoppelt hat, legen Sie ihn auf die gut abgedeckte Theke und kneten Sie ihn mit den mit Mehl bestreuten Händen.


4. Wellen Sie den Teic ca. 1-2 cm dick aus und fügen Sie bei Bedarf noch etwas Mehl hinzu. Stechen Sie den Teig mit einer speziellen Form oder einem Glas aus.


5. Lassen Sie die Plätzchen noch einmal für ca. 20 bis 30 Minuten gehen.


6. B
raten Sie die Plätzchen bei niedriger Temperatur in einer Ölpfanne. Decken Sie diese mit einem Deckel ab, sobald Sie sie gebraten sind.


7. Wenden Sie die Plätzchen. Gehen Sie so bei jedem Plätzchen vor.  Zum Schluss Öl gut abtropfen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

 

View this post on Instagram

When at home… #gogosipufoase

A post shared by Mirela Neagu (@neagumirela) on


Guten Appetit!