Leider haben sich in den letzten Jahren viele Dorfbewohner entschieden, sich fern von zu Hause ein besseres Leben zu suchen. Einige sind in Großstädte abgewandert, andere haben einen neuen Weg eingeschlagen. Weit weg von zu Hause, Familie und Freunden versucht jeder ein besseres Leben zu führen. Es gibt in Rumänien derzeit 126 Dörfer, die nur in Registern mit einer verwandten Postleitzahl existieren, in denen es aber tatsächlich nur Ruinen der Häuser gibt, die einst waren.

 

Außerdem findet man viele andere Dörfer, in denen die einzigen Bewohner alte Leute und Greise sind. Ein Beispiel ist die Stadt Feldru in Bistrita-Nasaud mit einer Bevölkerung von über 75.000 Einwohnern, von denen in den letzten 20 Jahren 2000 die Stadt verlassen haben. Eine weitere ist die Gemeinde Cosmesti in Galati, wo fast die Hälfte der 6500 Einwohner ins Ausland gezogen sind.

Die Bürger kommen nur im August, im Urlaub nach Certeze in Satu-Mare. Diese ist die reichste Stadt Rumäniens und hat moderne Häuser mit 2 bis 3 Stockwerken, Dachpools, Marmorinterieur, schwere Kristallleuchter, und insgesamt eine unfassbare Opulenz. Denn in Certeze sind Luxusautos zahlreicher vertreten als Rinder. Einige Leute geben zu, dass für sie die Jagd nach Geld ein Ziel im Leben geworden ist. Sie alle hatten die gleiche Idee, zu arbeiten, ein schönes und modernes Haus zu bauen, etwas Geld im Ausland zu verdienen und dann zurückzukehren nach Rumänien. Jahre sind vergangen und sie werden nicht mehr zurückkommen, nur noch an Feiertagen. Viele haben Kinder, die in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich oder Spanien zur Schule gehen. Kinder, für die Rumänien nicht die Heimat ist.  Sie fühlen nicht das Heimweh und die Sehnsucht nach dem Heimatland mit unseren Traditionen und Bräuchen! Die Realität ist schmerzhaft; wir können nur hoffen, dass in mitten dieser verrückten Gier nach Geld und nach einem besseren Leben, niemals vergessen wird woher wir kommen. Unsere Dankbarkeit und Güte bewahren, uns erinnern wo wir herkommen und unsere Bräuche und Traditionen pflegen und am Leben halten, das sind die Grundlagen, die wir nicht vergessen dürfen.

Certeze ne-a deschis PORTILE! 😃 #certeze #luxury #life

A post shared by Mihaela Ionescu (@mihaela0ionescu) on

 

Dies ist das wichtigste, wertvollste Erbe, das wir unseren Kindern und Enkeln hinterlassen können! Lasst uns unseren Kindern beibringen, Rumänien zu lieben! Seit stolz, Rumänisch zu sein!