Für den Monat März präsentieren wir euch die wichtigsten, historischen Ereignisse, die in Rumänien und weltweit von Bedeutung waren:

  • Am 1. März 1837 wurde der rumänische Schriftsteller Ion Creanga geboren.
  • 2. März 1716: das Werk von Dimitrie Cantemir “Descriptio Moldaviae”, die erste geographische Monographie über Rumänen, wurde in lateinischer Sprache verfasst.
  • 3. März 1882 : Geburt von Ion Mihalache, ein römischer Politiker, Lehrer, Minister und Präsident der Bauernpartei.
  • 3. März 1930: Geburt von Ion Iliescu, Römischer Politiker, der den rumänischen Staat in drei Reihen führte.
  • 4. März 1977: Das schwerste Erdbeben in Rumänien mit 7,2 Grad auf der Richterskala, welches mehr als 1.500 Opfer forderte.
  • 4. März 1882 wurde Nicolae Titulescu, Rechtsanwalt, Diplomat und römischer Politiker geboren.
  • 5. März 1889: Im rumänischen Athenaeum fand das erste Konzert des Orchesters der rumänischen Philharmonie statt, heute heißt sie die George-Enescu-Philharmonie.
  • 6. März: Regierungsantritt, Dr. Petru Groza. Unter dem sowjetischen militärischen Druck muss König Michael I. die Ernennung von Petru Groza zum Premierminister akzeptieren.
  • 8. März 2014: Die Boeing 777 von Malaysia Airlines, die Kuala Lumpur und Peking mit 239 Personen an Bord flog, verschwand vom Radar über dem Golf von Thailand.
  • 9. März 2005: Drei rumänische Journalisten werden im Irak entführt.
  • 9. März 2006: Laura Stoica starb nach einem Autounfall neben ihrem Ehemann, dem Schlagzeuger Cristian Margescu.
  • 11. März 2011: Ein Erdbeben mit einer Stärke von 9 Grad nach der Richterskala im Pazifischen Ozean traf die Ostküste Japans. Die Folge war die sogenannte “Fukushima-Katastrophe”.
  • 12. März 1938 erscheint in Brasov auf Initiative von George Baritiu, Gazeta de Transilvania – eine der ersten rumänischen, politischen Zeitung in Siebenbürgen.
  • 13. März 1907: Geburt von Mircea Eliade, Historien-Romanschriftsteller der rumänischen Religionen.
  • 14. März 1881: Das Parlament stimmte dem Gesetz zu, durch das Rumänien zu einem Königreich wurde.
  • 15. März 1876: Die Zeitung Timpul eröffnete die Pressestelle der Konservativen Partei.
  • 16. März 1957: Der römische Bildhauer Constantin Brabcusi starb.
  • 17. März 1941: Nicolae Titulescu starb.
  • 18. März 1906: Traian Vuia startete den ersten Flug über Europa mit einer schwereren Maschine in der Luft.
  • 19. März 1965: Gheorghe Gheorghiu-Dej starb als kommunistischer Führer Rumäniens.
  • 20. März 1990: In Targu Muresw finden Straßenkonflikte zwischen Rumänen und Ungarn statt, die erst nach dem Eingreifen der Armee beendet werden konnten.
  • 21. März 2006: Das soziale Netzwerk Twitter wurde aufgebaut.
  • 22. März 1995: Der russische Kosmonaut Valeri Poliacov kehrt nach 438 Tagen im Weltraum auf die Erde zurück.
  • 23. März 1998: Der Film “Titanic” sammelte nicht weniger als 11 Oscar-Trophäen ein.
  • 24. März 1905: Der berühmte französische Wissenschaftler Julles Verne stirbt.
  • 26. März 1953: Der erste Impfstoff gegen Poliomyelitis wurde gefunden.
  • 27. März 1918: Durch Beschluss des Rates wurde die Union von Bessarabien mit Rumänien gegründet.
  • 28. März: Die königliche rumänische Verfassung wird durch das königliche Dekret verkündet.
  • 30. März 1981: US-Präsident Ronald Reagan wird von John Hinckley Jr. erschossen.
  • 31. März 1889: Der Eiffelturm (300,2 Meter) war zu dieser Zeit das höchste Gebäude der Welt.
  • 31. März 1933: Nichita Stanescu wird geboren – einer der prominentesten rumänischen Schriftsteller.