1. Europa-Park

Der Europa-Park ist der zweit meistbesuchteste Themenpark in Europa (nach Disneyland Paris) und der größte in Deutschland. Er befindet sich in Rust (bei Freiburg) im Südwesten. In 14 verschiedenen „Ländern“ findet man verschiedene europäische Architektur, Essen und Kultur wieder. Der Park hat eine Fläche von 85 Hektar und bietet über 100 Attraktionen, darunter Theater mit saisonalen Shows, Fahrten für Kinder, Freilichtbühnen, tägliche Paraden und 11 riesigen Achterbahnen. Euro-Mir ist eine Attraktion im Bereich “Russland” basierend auf sowjetischen Weltraummissionen. In Griechenland bringt eine High-Speed-Achterbahn einen zu dem Gipfel von Mount Olympus bevor man in Wasser, angenehmer als das Mittelmeer, versinkt.

  1. Phantasialand

Der familienfreundliche Themenpark in der Nähe von Köln, in Richtung der Höhe. Attraktionen wie die Achterbahn Black Mamba, die Wasserbahn Chiapas oder der feurige Talocan sind ein Spaß für die ganze Familie. Der Park hat außerdem zwei Weltrekord-Achterbahnen zu bieten: Taron und Raik. Oder doch lieber ein freier Fall von 65m Höhe in dem Mystery Castle? Der Park beherbergt auch mehrere Themen Hotels für jedes Budget, wie das Hotel Ling Bao der das Hotel Matamba.

  1. Legoland

Dieser Themenpark in Bayern, eine Stunde entfernt von München, umfasst 43,5 Hektar der wunderbaren Legosteine, die wohl jeder aus seiner Kindheit kennt. Neben Spaziergängen, Achterbahnen und Live-Shows gibt es ein Miniland aus verschiedenen deutschen Städten. Mehr als 25 Millionen Steine wurden verwendet um die europäischen Städte zu reproduzieren. Auch Landschaften, Sehenswürdigkeiten und Szenen aus beliebten Filmen wie Star Wars gibt es zu entdecken. Drehknöpfe und Tasten lassen die bunte Legowelt zum Leben erwachen.

  1. Heidepark

Der niedersächsische Heidepark ist der größte Freizeitpark Norddeutschlands. Eine fantastische Nachbildung der typischen Gebäude in der Lüneburger Heide, Dorffeste und auch eine hübsche holländische Sektion gefüllt mit Windmühlen und einem Kanal. Die Vereinigten Staaten sind auch mit einer 35 Meter hohen Freiheitsstatue vertreten. Dias Highlight des Parks ist der Gyro-Drop-Tower Scream der Geschwindigkeiten von bis zu 100 km zu erreichen. Es gibt auch viele Attraktionen für kleine Besucher.

  1. Tripsdrill

Der älteste Freizeitpark in Deutschland in Cleebronn, in der Nähe von Stuttgart, er öffnete im Jahr 1929. Es wird nach wie vor von der gleichen Familie mit denselben Bräuchen, Traditionen und lokale Speisen betrieben. Man findet dort seltsame Dinge wie einen Spaziergang in der Badewanne oder ein Karussell in Kuchenform. Es gibt auch einen Park mit mehr als 130 wilden Tieren einschließlich wilder Pferde, Wölfe und Bären. Einen Streichelzoo, in dem man Tiere füttern kann, gibt es auch. Man kann sogar die Nacht dort verbringen.

  1. Hansapark

Der Hansapark liegt an der Ostsee in Norddeutschland. Er ist saisonal geöffnet von April bis Oktober, besteht aus 11 Themenbereichen, wie zum Beispiel ein Mittelalter- oder ein Vikingerbereich. Ein neues Thema, das der Geschichte der “Hanse in Europa” gewidmet ist, ist die neueste Ergänzung. Der Park bietet was für groß und klein: zum Beispiel die Achterbahn „Fluch von Novgorod“ mit einem steilen Fall von 97 Grad in der Dunkelheit – oder eine Vielzahl von Wasserbahnen. Wenn man mal eine Pause braucht, kann man auf den Wiesen zwischen den Blumenbeete der ruhigen Hansa-Gärten entspannen.

  1. Bayern-Park

Über 80 Attraktionen befinden sich in diesem Funpark in Niederbayern. Für Kinder, Eltern und Großeltern hat der Park ein buntes Programm parat – Achterbahnen, Tiere, Shows und vieles mehr. Es gibt auch eine kleinere Version berühmtesten Wahrzeichen Deutschlands: Schloss Neuschwanstein.

  1. Serengeti Hodenhagen Park

Nördlich von Hannover treffen Zoo und Vergnügungspark zusammen: der Serengeti Park Hodenhagen. Sie können eine 10 km Safari mit dem Auto oder dem Bus machen und die mehr als 15 000 Tiere, darunter Giraffen, Nashörner, Zebras und weiße Tiger aus der Nähe betrachten. Ein weiteres Highlight ist die Welt der Affen mit den 20 verschiedenen Arten von 200 Affen. Außerdem gibt es eine „Welt der Unterhaltung“, wo die Besucher aller Altersgruppen ein Riesenrad, Achterbahnen oder Spielplätze entdecken können. Wer noch mehr Lust auf Abenteuer hat, kann im afrikanischen Stil in einem Caravan Park oder Abenteuer Hütten übernachten.

  1. Playmobil FunPark

Das Playmobil liegt sehr nah an Nürnberg (50 km) und ist eine gute Wahl für einen Tagesausflug mit ihrer Familie, wenn Sie in der Gegend sind. Er erstreckt sich über 90.000 Quadratmeter und hat sowohl Outdoor- als auch Indoor-Attraktionen. Hier finden Sie neben den Playmobil-inspirierten Themenbereichen auch eine Tierfarm, Pflanzengewächshäuser, Labyrinthe und Minigolf. Er ist besonders für Kinder ab drei Jahren geeignet.

  1. Freizeitpark Ravensburger Spieleland

Ravensburger ist Europas führender Puzzlespielvertreiber und der Hauptverlag für deutschsprachige Spiele. Ihr Symbol – das blaue Dreieck – repräsentiert die Schnittstelle von Unterhaltung, Lernen und Wissen. „Das größte Spielzimmer der Welt“, wie es heißt, öffnete 1998 seine Pforten und hat heute acht Themenbereiche, in denen Familien mit Kindern gemeinsam neue Dinge auf spielerische Weise entdecken können.