Ob Sie nun in Deutschland leben oder ob sie als Touristen hier sind! – In Deutschland gibt es viele unterschiedliche Attraktionen zu jeder Jahreszeit. Es gibt beispielsweise mehr als 25.000 Schlösser, viele von ihnen sind gut erhalten, sind nun Museen, Restaurants oder Hotels.
Es gibt viele Votings bezüglich der schönsten Schlösser in Deutschland und obwohl die Reihenfolge nicht immer die gleiche ist, der erste Platz wird stets durch das gleiche Schloss besetzt.

 

  1. Das Schloss Neuschwanstein in Bayern
    Das Hotel Schloss Neuschwanstein liegt in Bayern, in der Nähe von Schwansee und Alpsee und ist wahrscheinlich das berühmteste Schloss in Deutschland. Disney nahm es als Vorbild für die Zeichnungen von „Die Schöne und das Biest“. Neuschwanstein wurde auf Befehl von König Ludwig II geplant und wurde im Jahr 1868 aus Stein erbaut.

  2. Schloss Bellevue, Berlin
    Das Schloss Bellevue, am Ufer der Spree, ist die offizielle Residenz des Bundespräsidenten. Weht die Deutschland-Flagge über dem Schloss, so ist der Präsident „zu Hause“. Ist er dies nicht, wird die Flagge abgesenkt.

  3. Das Heidelberger Schloss in Baden-Württemberg
    Früher Schloss, jetzt Ruine – Ob mit der Seilbahn oder über die Wanderoute, es lohnt sich das Schloss zu besteigen und die Altstadt Heidelberg vom höchsten Punkt aus zu betrachten. Victor Hugo und Mark Twain nutzten das Heidelberger Schloss als Inspiration für ihre Arbeiten.

  4. Das Schloss Hohenzollern in Baden-Württemberg
    Schloss Hohenzollern ist noch von den Nachkommen der königlichen Familie in Deutschland aus dem 11. Jahrhundert übriggeblieben. Das Schloss befindet sich auf 855 m Höhe auf dem Gipfel des Berges Hohenzollern.

    View this post on Instagram

    #SchlossSigmaringen bei Nacht

    A post shared by Hohenzollernschloss (@hohenzollern_schloss) on

  5. Schweriner Schloss, Mecklenburg-Vorpommern
    Das Schweriner Schloss beherbergt seit 1990 das Parlament Mecklenburg-Vorpommerns. Die Legende besagt, dass das Petermännchen, der Hausgeist und -kobold des Schlosses, durch die Burghallen und -gänge spukt. Als Hüter und Wächter des Schlosses belohnt er die Guten und bestraft die Bösen.

  6. Burg Eltz, Rheinland-Pfalz
    Die 1157 erbaute Burg Eltz wurde nie zerstört. Seit mehr als 800 Jahren befindet sich die Burg im Besitz der gleichnamigen Familie. Die Burg Eltz erschien außerdem 30 Jahre lang auf der 500-Euro-Banknote.

  7. Löwenburg, Hessen
    Die beeindruckende Burg Löwenburg imitiert eine mittelalterliche Burg, weil es in den 1800er Jahren gebaut wurde. Der Park, der größte in Europa, beherbergt eine Statue des Herkules.

  8. Reichsburg in Nürnberg
    Das Wahrzeichen Nürnbergs: Die Nürnberger Burg besteht aus drei Sektoren – Kaiserburg, die Grafengebäude und städtischen Gebäude der Kaiserstadt.

  9. Albrechtsburg, Sachsen
    Der Bau der Albrechtsburg in Ostsachsen wurde im Jahr 1470 von dem Hause Wettin, von Ernst und Albert, angeordnet. Obwohl die Struktur zwei Gerichte aufnehmen kann, blieb die Königsburg leer bis Johann Friedrich Böttger dort im Jahr 1710 seine Porzellanfabrik gegründet hat.

  10. Schloss Herrenchiemsee in Bayern
    Es ist isoliert auf einer Insel in der Mitte des Chiemsees in der Nähe von München. Das Schloss wurde auf Wunsch von König Ludwig II. gebaut und kann heutzutage besucht werden. Es beherbergt den teuersten Kronleuchter der Welt!