Es ist mittlerweile ein Trend in Rumänien, Gebrauchtwagen zu kaufen, da diese im Vergleich zu einem neuen Fahrzeug wesentlich preisgünstiger sind. Wir zeigen euch daher fünf wichtige Dinge, die ihr vor dem Kauf eines Gebrauchtwagens beachten solltet:

  1. Die Fahrgestellnummer muss auf jeden Fall mit den vorhandenen Fahrzeugdokumenten übereinstimmen.
  2. Die Aufmerksamkeit sollte auch auf die Karosserie gelenkt werden. Hier sollte überprüft werden, ob das Fahrzeug neu lackiert wurde. Blasen, unregelmäßige Fugen der Karosserieteile oder Farbnuancen deuten darauf hin, dass das Fahrzeug möglicherweise schon in einen Unfall verwickelt wurde.
  3. Auch sollte der Verteilungsriemen näher betrachtet werden (dies gilt für den Riemen und nicht für die Kette). Dieser sollte nicht älter als vier Jahre sein.
  4. Beim Kilometerstand sollte besondere Vorsicht gelten, da bei vielen Gebrauchtwagen oft mit gefälschten Kilometerständen gehandelt wird. Um die Echtheit zu überprüfen, sollte der Blick auf das Baujahr und den dazugehörigen Stand der Kilometer gelenkt werden. Handelt es sich beispielsweise um ein Auto, das älter als zehn Jahre ist und einen niedrigen Kilometerstand besitzt, gleichzeitig aber sichtbare Gebrauchsspuren an Sitz und Lenkrad hat, kann davon ausgegangen werden, dass der Kilometerstand gefälscht wurde.
  5. Zuletzt sollten auch die Servicearbeiten in regelmäßigen Abständen erfolgen, die im entsprechenden Serviceheft eingesehen werden können.

Bei den beliebtesten Automarken in Bezug auf ihre Zuverlässigkeit führt Volkswagen mit 34% bei den Rumänen. An zweiter Stelle folgt Opel mit 21%, dicht gefolgt von Ford mit 17%. Danach kommt BMW mit 15% und zu guter Letzt Audi mit 13%.